Mit dem Auto auf Norderney

Aus Richtung Hannover, Hamburg, bzw. Bremen erreichen Sie die Mole von Norddeich am besten über die BAB 28 aus Richtung Oldenburg bis zum Dreieck Leer. Auf der A31 geht es bis zur Abfahrt Emden-Nord und von dort folgen Sie der B210 und der B72 bis Norddeich.

Von Süden her, aus Richtung Frankfurt/Köln fahren Sie ab Bottrop auf der Emsland-Autobahn A31 bis zur Abfahrt Emden-Nord und von dort folgen Sie der B210 und der B72 bis Norddeich.

Gute Fahrt…

In Norddeich-Mole angekommen…
Unmittelbar am Fähranleger befinden sich zahlreiche Parkmöglichkeiten. Hier können Sie Ihr Fahrzeug sowohl als Tagesgast als auch für einen längeren Zeitraum abstellen. Nähere Informationen dazu erhalten Sie www.norderney.de

Eigentlich brauchen Sie Ihr Auto nicht auf der Insel, da alles bequem zu Fuß, mit dem Rad oder den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen ist.

Eine Platz-Reservierung für die Hinfahrt zur Insel gibt es für Pkw nicht. Fahren Sie einfach an den Anleger und warten auf das nächste Schiff…

Bitte beachten Sie, dass der Kraftfahrzeugverkehr auf Norderney saisonal eingeschränkt ist, Näheres finden Sie unter www.norderney.de

Eine Übersicht der Parkmöglichkeiten auf Norderney finden Sie unter www.norderney.de

Rückfahrt zum Festland…
Für die Rückfahrt von Norderney nach Norddeich empfehlen wir Ihnen eine Reservierung vorzunehmen. Diese erhalten Sie im Haus Schifffahrt, Bülowallee 2.

Fähre zu täglich wechselnden Zeiten ( Fährplan unter http://www.reederei-frisia.de )

Fußweg vom Hafen zum Hotel: ca. 1.500 Meter

Mit der Bahn:

Bahnhof: Norddeich Mole

Mit dem Flugzeug:

FLN FRISIA-Luftverkehr GmbH ( http://www.fln-norddeich.de/ )

Im Bedarfsfall fliegt die FLN Sie im Charterdienst auch zu verschiedenen Flugplätzen innerhalb Deutschlands und den angrenzenden Ländern.

Segelschiff / Motorboot

Norderney verfügt über einen eigenen Yachthafen. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig über Liegeplätze, Kosten, etc.

Die Nähe zum Stadtzentrum wird von den Seglern geschätzt und auch sonst findet man rund um den Yachthafen alles, was das Herz begehrt: gastronomische Betriebe, Fahrradverleih, Getränke- und Supermärkte mit Brötchenverkauf, und, und, und…